SC Brühl St. Gallen - Der Stadtklub im Osten

Die offizielle Facebook-Seite des SC Brühl
SC Brühl Twitter Account
SC Brühl Youtube Channel
SC Brühl Google Plus
Sponsoren-Newsticker  +++  Der neue Gold-Sponsor der Kronen: VTAG Verwaltungs- und Treuhand AG, Flawil  +++  Neue Silber-Sponsoren sind: Fatzer M. Haustechnik AG, Mörschwil  -  Electrolux AG, Zürich  +++  Die neuen Bronze-Sponsoren sind: Lang & Partner Immobilien AG, Tann/Rüti  -  Gebimo Immobilien AG, St.Gallen  -  Taverna quattro GmbH, St.Gallen  -  Secusys AG, Volketswil  -  MetroComm AG, St.Gallen  -  SJB.Kempter.Fitze AG, Frauenfeld  -  atelier ww, Zürich  -  Oekoplan AG, Gossau -  Swissplan AG, St.Gallen  +++ Möchten Sie sich engagieren beim SCB als Sponsor oder mit einem Inserat, einer Bandenwerbung, einer Stadionwerbung?  +++  Melden Sie sich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit wenig Kaderveränderungen in die neue Spielzeit

Die 1. Mannschaft geht mit einem punktuell veränderten Kader in die neue Saison in der Promotion League. Das Gerüst der Mannschaft bleibt zusammen, mit dem 24-jährigen Marco Franin vom FC Chiasso stösst ein Spieler mit Erfahrung aus den beiden höchsten Schweizer Spielklassen zum St. Galler Traditionsverein. Mit Luca Lanzendorfer vom FC Frauenfeld, Alessandro Crescenti vom Team Liechtenstein U18 und Gianluca Panella vom FC Gossau wechseln junge und hoffnungsvolle Spieler zu den Brühlern in die dritthöchste Spielklasse. Die Kaderplanung bei den Kronen ist damit fortgeschritten, aber noch nicht ganz abgeschlossen.

Die von Cheftrainer Uwe Wegmann trainierten St. Galler gehen mit einer auf wenig Positionen veränderten Mannschaft in die neue Spielzeit. Der Ostschweizer Marco Franin hat die letzten beiden Jahre beim FC Chiasso Challenge League-Erfahrung gesammelt und zuvor beim FC St. Gallen bereits über 80 Spiele in der Promotion League und 1. Liga sowie 6 Partien in der Super League absolviert. Der vielfältig einsetzbare Akteur wird per sofort zum neuen Team stossen und bereits die Vorbereitung mit den Kronen absolvieren.

Mit dem 20-jährigen Luca Lanzendorfer stösst ein junger und hoffnungsvoller Spieler zu Brühl. Der flexibel einsetzbare Ostschweizer kommt aus dem Nachwuchs vom FC St. Gallen/FC Wil und hat die letzte Spielzeit als Stammspieler beim FC Frauenfeld in der 2. Liga Interregional absolviert. Er ist im Mittelfeld variabel einsetzbar und wird behutsam ans Niveau der Promotion League herangeführt. Auch der 18-jährige Alessandro Crescenti, der aus dem Team Liechtenstein U18 zu den Brühlern wechselt, gilt für die Kronen als Perspektivspieler und soll erste Erfahrungen in der dritthöchsten Spielklasse sammeln. Mit dem 21-jährigen Gianluca Panella wechselt ein Akteur zum SC Brühl, der die letzten beiden Spielzeiten als Stammspieler fleissig 1. Liga-Erfahrung beim FC Gossau gesammelt hat und sich jetzt der Herausforderung eine Etage höher stellen möchte.

Die Leistungsträger der zuletzt erfolgreichen Mannschaft haben nahezu alle für die nächste Spielzeit wieder zugesagt, weitere Gespräche laufen aktuell. Damit steht das Gerüst des Teams, mit dem die Verantwortlichen die nächste Saison planen – zum Trainingsstart Ende Juni und für die Vorbereitungsspiele werden zudem Testspieler hinzukommen, die das Kader bis zum Meisterschaftsstart noch komplettieren sollen. (scb/vl/ub)

Kaderveränderungen beim SC Brühl (Stand: 28.6.2016)

Zuzüge:
Marco Franin (1992, Verteidigung/Mittelfeld, FC Chiasso)
Luca Lanzendorfer (1996, Mittelfeld/Angriff, FC Frauenfeld)
Alessandro Crescenti (1998, Mittelfeld, Team Liechtenstein U18)
Gianluca Panella (1994, Mittelfeld, FC Gossau)

Abgänge:
Egzon Shabani (FC Rapperswil-Jona)
Sebastiaan Van der Werff (FC Gossau)
Jorge Miguel Mendes Azevedo (zurück nach Portugal)
Antonio Mihaylov (?)
Gilvan Wagner da Silva (?)
Marvin Meresi (?)

WIR EMPFEHLEN IHNEN


Letztes Spiel:
FC Bavois - SC Brühl 1:4 (0:2)
Stade des Peupliers, 150 Zuschauer

Nächstes Spiel:
FC Rapperswil-Jona - SC Brühl
Sa, 4.3.2017, 16.00 Uhr, Stadion Grünfeld, Jona

 

 
PROMOTION LEAGUE
1. SC Kriens 17 40 : 16 38
2. FC Basel U21 17 41 : 23 33
3. FC Rapperswil-Jona 17 29 : 13 33
4. FC Stade Nyonnais 17 30 : 21 30
5. FC Zürich U21 17 32 : 32 26
6. FC Sion U21 17 30 : 31 24
 7. FC Köniz 17 23 : 24 24
 8. SC Brühl 17 33 : 31 23
9. SC Cham 17 25 : 26 23
10. FC Breitenrain 17 19 : 27 21
11. SC YF Juventus 17 22 : 29 20
12. BSC Old Boys 17 26 : 26 19
13. La Chaux-de-Fonds 17 24 : 28 19
14. FC United Zürich 17 16 : 32 18
15. FC Bavois 17 18 : 35 18
16. FC Tuggen 17 23 : 37 11

Wir danken unseren Platin- und Goldsponsoren.

 

typotron typotron